Informationen zur IPO-PO, Teamtest, VDH-Hundeführerschein aus VPG-Fachtagung 2013 in Hember

Teamtest, Ausdauerprüfung, VDH-Hundeführerschein

Der DVG darf kein Team Test mehr prüfen. Alternativ dazu wird der Hundeführerschein angeboten.

Die Ausdauerprüfung bleibt erhalten. Zulassungsalter 15 Monat, BH nicht erforderlich.

Grundsatzentscheidungen  zur PO

Grundsatzentscheidungen zur PO werden auf einem Link der Hompage des VDH veröffentlicht.

Hörzeichen: Aktuelle HZ sind gültig und müssen in der Muttersprache gegeben werden.

Abtl. A:

Ein Gegenstand der z.B. von einer Krähe aus der Fährte geholt wird kann nicht angezeigt werden. Deshalb volle Punktzahl.

Der HF darf erst mit der Fährtenleine nach links/rechts gehen wenn der Hund den Winkel ausgearbeitet hat. Macht er es eher ist das eine Führerhilfe.

Abtl. B:

Die alten Bringhölzer dürfen bei Vereinsprüfungen für eine 2jährige Übergangszeit, also bis 2015, benutzt werden.

Das gilt nicht bei überörtlichen Veranstaltungen.

Richtlinien einer Prädikatsvergabe:

Übung 70 %     Korrektheit  19 %  Selbstvertrauen/Arbeitsfreude  11 %

Abtl C:

Aus der Lauerstellung kann der Helfer wieder angerufen werden, muss es aber nicht.

Eine Übergangsphase muss gezeigt werden. D.h., in dem Moment wenn der LR den Helfer auffordert stehen zu bleiben beginnt die Übergangsphase. Erfolgt das HZ “AUS” fängt die Ablassphase an.

Zur Entwaffnung darf der Hund ins “Platz” gebracht werden. Er muss nach erfolgter Entwaffnung wieder ins “Sitz” gebracht werden Ein Bannen am Helfer darf durch dieses HZ nicht erfolgen.

 

Sandor Priebe  – LRO